Dienstbetrieb ruht


Liebe Freunde unserer Jugendfeuerwehr,

heute melden wir uns als Jugendwarte und Betreuer bei Euch zu Wort.

Wie aus den aktuellen Geschehnissen rund um das Thema Corona-Virus abzulesen ist, besteht dringender Handlungsbedarf hinsichtlich einer Verlangsamung der weiteren Ausbreitung. Unsere Schützlinge zählen im Normalfall nicht zu der gefährdeten Risikogruppe eines schlimmen Verlaufs dieser Krankheit, können allerdings im ungünstigen Fall ältere und kranke Menschen anstecken. Um diese Möglichkeit unsererseits einzudämmen haben wir uns dazu entschlossen, den kompletten Jugendfeuerwehrbetrieb bis auf weiteres einzustellen.

Wir hoffen damit unseren Teil zu einer Besserung der Gesamtsituation beitragen zu können und folgen somit den allgemeingültigen Empfehlungen. Sobald sich ein positiver Status ergibt werden wir den Betrieb wieder aufnehmen.

Bis es soweit ist wünschen wir allen eine stabile Gesundheit.

Kameradschaftliche Grüße

Die Jugendwarte Henning und Fabian,
mit den Betreuerinnen Birte und Ines

(Text: F. Bargholz)